Bürgerhospital in Stuttgart

2017

Nicht offener städtebaulicher Ideenwettbewerb

Verantwortlicher Partner:
Matthias Schuster

Die Idee: integriert – kleinräumlich vernetzt – vielfältig und lebendig
Der Entwurf sucht nicht die große Geste, sondern fügt Bestehendes und Neues ausgewogen zusammen. Er stärkt stadträumliche Bezüge und topographische Besonderheiten. Die Identität stiftenden Bestandsbauten schaffen im räumlichen Zusammenspiel mit den neuen Bausteinen markante, charaktervolle Orte.
Mit dem neuen Stadtquartier am Bürgerhospital werden die vorhandenen, heterogenen städtebaulichen Strukturen und Nutzungen zu einem neuen zusammenhängenden Stadtraum verwoben. Die zu erhaltenden und erhaltenswerten Gebäude bestimmen Maßstäblichkeit und Raumbildung. Aus den überörtlichen Raumbezügen werden Wegebeziehungen abgeleitet und neue kleinräumliche Verbindungen geschaffen. Vorhandene Raumkanten werden gestärkt und neue städtebauliche Akzente gesetzt. Die flexible Bebauungsstruktur ermöglicht bauliche Vielfalt, differenzierte Nutzungsangebote und unterschiedliche Wohnmodelle.