Mehrfachbeauftragung „Spitalbühnd“ in Offenburg
 

2018

Städtebauliches Konzept
 

Verantwortlicher Partner:
Matthias Schuster

Das nahezu ebene Bearbeitungsgebiet liegt am nordwestlichen Rand des Ortes. Es grenzt im Südosten fast unmittelbar an den Ortskern um das Rathaus. Diese Lage und die Möglichkeit, hier einen Wohnstandort mit besonderem Charakter und starker Identität zu schaffen, werden zur tragenden Idee des Entwurfs:
Nah‘ zur Mitte – Mitten im Grünen
Der neue Wohnstandort ist in zwei Teilbereiche gegliedert, die durch eine grüne Mitte miteinander und mit den Freiräumen verbunden werden. Die Ordnungsstruktur orientiert sich an den ehemaligen landwirtschaftlichen Parzellen und einem klaren Erschließungssystem. Nach Westen schaffen die gestaffelte bauliche Kante mit dem vorgelagerten Grünsaum einen prägnanten Ortsrand. Zur östlichen Bestandsbebauung wird eine grüne Zäsur ausgebildet. Die straßenbegleitende Bebauung bildet das Rückrat des neuen Gebietes.
Im südlichen Teilbereich entsteht an zentraler Stelle und in der Nachbarschaft zu Rathaus und südlich gelegener Kindertagesstätte ein räumlich-baulicher Schwerpunkt mit altersgerechten Wohnangeboten und Mehrfamilienhäusern für breite Bewohnergruppen. Die Gebäude gruppieren sich um einen kleinen Nachbarschaftsplatz, der in das Wegenetz zwischen Rathaus und Landschaftsraum eingewoben ist.
Die klare Struktur wird durch den Wechsel von giebelständigen und traufständigen Hausgruppen aufgelockert. Damit greift die Bebauung den Charakter des alten Ortes auf.
Mit einer klaren städtebaulichen Struktur, abwechslungsreichen Raumfolgen, einer großzügigen Grüneinbindung und einfachen, kompakten Baukörpern ist ein starker Rahmen gegeben für individuelle Wohnvorstellungen, differenzierte Wohnungsangebote und nachbarschaftlichen Begegnungsräume.