Projekt „Nestbau-Kirchheim“ in Kirchheim unter Teck

2018 - 2021

Projektentwicklung | Entwurf | Ausführung

Verantwortlicher Partner:
Matthias Schuster

Nahe der Kirchheimer Altstadt entsteht auf dem Steingau-Areal ein zukunftsfähiges Stadtquartier mit gemischter Nutzung, abwechslungsreichen Straßen und Plätzen und maßstäblich parzellierter Bebauung. Das Projekt „Nestbau-Kirchheim“ schließt den Innenhof des Baufeldes 2 nach Norden hin ab. Die zurück gestaffelten, breiten Terrassen und Balkone führen mit ihren begrünten Brüstungen das Grün des Innenhofes gleichermaßen in die Vertikale und schaffen einen grünen Raumabschluss. Die Grundrissgestaltung nutzt das tiefe Baufeld und schafft im Erdgeschoss eine großzügige Co-Working-Fläche, die flexibel und vielfach bespielt werden kann. Die vier Appartementwohnungen für Kurzeitwohnen im Erdgeschoss sind in den Innenhof orientiert. Im ersten Obergeschoss liegen weitere Flächen der Co-Working-Nutzung. Die offen eingestellte Treppe mit ihren Sitzstufen verbindet die beiden Ebenen und dient als zentraler Ort der Kommunikation. Der Co-Living-Bereich im ersten Obergeschoss erweitert das innovative Arbeitsplatzkonzept und bietet den Nutzern „Arbeiten und Wohnen auf Zeit“. Sechs geförderte Wohnungen im zweiten Obergeschoss und eine Pflege-WG mit 12 Zimmern ergänzen das breite Angebot des Hauses. So entsteht ein Haus mit vielfältigen Nutzungen und einer lebendigen, breiten Bewohnerstruktur.